Fußball-News

SC Condor - Partner des HSV 'Kinder-Perspektivteams'

Im Rahmen der Neustrukturierung der Nachwuchsarbeit beim Hamburger SV wurde der SC Condor im Dezember 2014 als Partnerverein für die "Kinder-Perspektivteams" ausgewählt.  Im Gegensatz zu früheren Jahren wird der HSV von der U9 bis einschließlich der U11 keine eigene Mannschaft mehr für den Punktspielbetrieb des Hamburger Fußball-Verbandes melden. Stattdessen werden bewegungsbegabte und talentierte Spieler in den Partnervereinen ausgewählt und gemeinsam mit dem HSV ausgebildet.

Zusätzlich zum Vereinstraining gibt es für diese Spieler regelmässige Trainingseinheiten beim HSV unter der Anleitung deren Trainern. Ziel ist es,  bewegungsbegabte Kinder und deren Umfeld/Eltern längerfristig kennenzulernen, um eine langfristige Talentprognose und weniger Fluktuation in älteren Jahrgängen zu erreichen. Die Kinder bleiben somit länger in ihrem Verein und im sozialen Umfeld, was zur Folge hat, dass die Wege zum Fußball weiterhin kurz sind und der Leistungsdruck ebenfalls begrenzt ist.
Dem Hamburger SV geht es dabei um einen einvernehmlichen Wechsel von begabten Spielern zu deren U12, die dann mit einem Kader von 18 Spielern an den Start gehen wird. Spieler, die zu Beginn der U12 nicht zum Hamburger SV in den Kader übernommen werden, werden weiterhin begleitet/beobachtet und bleiben in ihren Vereinen.
Für uns als Partnerverein ist es wichtig, das bewegungstalentierte Spieler durch das Training beim Hamburger SV eine vielseitige Förderung erhalten und unserem Verein erhalten bleiben. Auch wenn ein Kind den späteren Sprung in eine Leistungsmannschaft des Hamburger SV nicht schafft, hat es dennoch von der Förderung profitiert, genau wie der Rest seiner Vereinsmannschaft. In diesem Fall spielt das Kind dann weiterhin in unserem Verein Fußball.

Link: HSV stellt Vereinsvertretern neues Jugendkonzept vor