Basketball Trainingszeiten Herren

Herren
Di. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Senioren Ü35 (Jahrgang 1982 und älter)
Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 1

Freizeitgruppe

Di. 20.00h – 21.30 h,

MÜKO (Halle Münzelkoppel, Barenkrug 16)

 

 

 

 

 

CoBZ = Condor Basketball Zentrum,

Berner Heerweg 186

 

 

Basketball Trainingszeiten Weiblich

1. Damen
Mo. 20.15h – 21.45h
BERN (An der Berner Au 12)

Mi. 20.00h – 21.45h
HERM (gr. Halle Hermelinweg)

2. Damen

Mo. 18.45h – 20.15h, BERN (Berner Au 12)

Mi. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2

W14 (Jahrgang 2004 und jünger)

Mo. 17.15h – 18.45h, BERN

Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ Halle 1

 

Basketball Trainingszeiten Jugend männlich

M10 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mi.  16.00h – 17.00h, CoBZ Hallen 1und 2

und bei der M12

M12 (Jahrgang 2006 + 2007)
Mo. 16.00h – 17.15h, BERN (Berner Au 12)
Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ  Halle 1

M14 (Jahrgang 2004 + 2005)
Mo. 17.00h – 18.30h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi. 17.00h – 19.00h, CoBZ Halle 2

M16 (Jahrgang 2002 + 2003)
Mo. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi.  17.00h – 19.00h, BERN

M18 (Jahrgang 2000 + 2001)
Di.  18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2
Do. 18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2 
 



Herren: Als Team gewonnen

CONO - BSV 4   75 : 48   (30:29)

Von Benni Pepel

Das letzte Spiel der Saison wollte sich natürlich niemand – außer Chris ;) – entgehen lassen.

11 Mann waren mit einem Ziel angetreten: Daniels letztes Spiel für Condor siegreich zu beenden.

Philipp hatte die großartige Idee, das Aufwärmprogramm ein wenig aufzupeppen und brachte den ein oder anderen mit seinen neuen Übungen an die Grenze des Ertragbaren.

Der Tip-Off wurde standesgemäß gewonnen, danach passierte aber erstmal:  NICHTS.  Korberfolge suchte man vergebens. Die Abwehr von Condor konnte sich zwar immer wieder den Ball ergattern, vorne wollte er aber nicht durch die Reuse. Dann dachte sich Bramfeld wohl: „Dann müssen wir das machen“ und erzielte den ersten Dreier. Das Fehlwurf Festival wurde von 4 vergebenen Freiwürfen in Folge von Bramfeld, sowie gefühlten 0 von 10 Feldwürfen von Condor immer schlimmer.

Beim Stand von 0:7 brachte die Einwechslung von Olli, der gewohnt abgeklärt unter den Körben wütete, dann endlich die lang ersehnten ersten Punkte für Condor.

Wir schreiben die 7. (!!!) Spielminute, aber der Condor begann langsam abzuheben und das erste Viertel endete mit 9:9.

Das zweite Viertel gestaltete sich relativ ausgeglichen. Nach wie vor spielten beide Teams eine Mann-Verteidigung, wobei einzelne Spieler immer wieder ihre Missmatches auszunutzen wussten. Insbesondere Jan tat sich dabei hervor und spielte seine Gefährlichkeit von außen, sowie in der Zone aus (und das OHNE Springen). Die zweieiigen Zwillinge Burak und André fanden auch besser ihren Rhythmus und konnten sich durch gutes Rebounding, sowie durch gelungene Korbaktionen hervortun.

Halbzeitstand 30:29

Die Ansage in der Kabine von Coach Frank war eindeutig: „Spielt als Team, passt den Ball und setzt sie unter Druck.“ Im dritten Viertel lief die Scoring Maschine von Condor warm, Jan, Dennis, aber auch Mauritz setzen sich immer wieder durch. In der Defensive wurde hart gekämpft, angeführt von Captain Rosner und Bramfeld fiel so langsam nichts mehr ein. Auch die Auszeiten brachten Bramfeld keine wirkliche Verschnaufpause. Jetzt lief’s bei Condor!

56:39 sprechen eine deutliche Sprache.

Im letzten Viertel der Saison und somit Daniels vorläufig letztem Viertel im goldenen Dress, gab es noch einmal eine Kostprobe seiner basketballerischen Fähigkeiten. Der so typische Fade-Away an der Grundlinie, sowie ein toller Block rundeten den Abschied ab.

Endstand 75:46

Vielen Dank an Coach Frank, sowie unsere treuen Fans für die Unterstützung.

Wenn wir als Team weiter so spielen, werden wir noch viele Spiele gewinnen, jeder hat gepunktet und für das Team gekämpft.

An dieser Stelle eine gute Genesung für Justus und alles Gute für den leider aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Michael.

Mit Daniel und Michael verliert das Team zwei langjährige große Stützen. Danke für alles, Männer!

Viertelergebnisse:

9:9, 21:20, 26:10. 19:7

Korbpunkte:

Jan 23 (1 Dreier), Daniel 13 (3/4 FW), Mauritz 9 ( 1/2 FW), Burak 6 (0/1 FW), André 6, Dennis 4 ( 0/1 FW). Basti 4, Olli 4 ( 0/2 FW), Matthew 2, Philipp 2, Benni 2.