Basketball Trainingszeiten Herren

Herren
Di. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Senioren Ü35 (Jahrgang 1982 und älter)
Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 1

Freizeitgruppe

Di. 20.00h – 21.30 h,

MÜKO (Halle Münzelkoppel, Barenkrug 16)

 

 

 

 

 

CoBZ = Condor Basketball Zentrum,

Berner Heerweg 186

 

 

Basketball Trainingszeiten Weiblich

1. Damen
Mo. 20.15h – 21.45h
BERN (An der Berner Au 12)

Mi. 20.00h – 21.45h
HERM (gr. Halle Hermelinweg)

2. Damen

Mo. 18.45h – 20.15h, BERN (Berner Au 12)

Mi. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2

W14 (Jahrgang 2004 und jünger)

Mo. 17.15h – 18.45h, BERN

Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ Halle 1

 

Basketball Trainingszeiten Jugend männlich

M10 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mi.  16.00h – 17.00h, CoBZ Hallen 1und 2

und bei der M12

M12 (Jahrgang 2006 + 2007)
Mo. 16.00h – 17.15h, BERN (Berner Au 12)
Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ  Halle 1

M14 (Jahrgang 2004 + 2005)
Mo. 17.00h – 18.30h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi. 17.00h – 19.00h, CoBZ Halle 2

M16 (Jahrgang 2002 + 2003)
Mo. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi.  17.00h – 19.00h, BERN

M18 (Jahrgang 2000 + 2001)
Di.  18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2
Do. 18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2 
 



Senioren: Mit Laufbereitschaft zum Erfolg

22.10.2017 HTB – CONO 43 : 51 (16:23)

Fastbreaks, Fastbreaks, Fastbreaks - wer läuft, gewinnt.

Trotz dezimierter Mannschaft und kleiner Aufstellung verlief das erste Viertel recht ausgeglichen. Wenn wir denn doch mal einen Rebound bekamen, hieß es für unsere Guards ab nach vorne. So konnten wir ein ums andere Mal leichte Punkte am Brett erzielen. HTB indessen spielten gebetsmühlenartig ihren Stiefel runter. Spielzug 1 wurde aber großartig von beiden Franks verteidigt. Auch die Alternative 2 mittels Play und Flügel - gerne mal als Give'n'Go - bekamen wir schnell in den Griff. Dank der steten Wiederholung hatten wir unsere Verteidigung mittlerweile so gut aufgestellt, dass wir im zweiten Viertel lediglich 2 magere Punkte zuließen. Somit rechneten wir nach der Halbzeit mit angefressenen HTB-Spielern, die nicklicher auftreten würden, und versuchten uns mental darauf einzustellen. Anfänglich kippte tatsächlich auch das Momentum zu deren Gunsten, was wir aber in einigen aufeinanderfolgenden Sequenzen durch Steals wie Rebounds abfingen und - siehe Einleitung - erfolgreich verwerten konnten. Im weiteren Verlauf ereignete sich ein ausgeglichener Schlagabtausch bis wir unsere Taktik ca. 4 Minuten vor Schluss umstellten. So konnten wir unseren Vorsprung von zehn Punkten verwalten und gleichzeitig den Gegner zwingen, auf uns zuzukommen, während sich dadurch die Räume für uns öffneten. So streuten wir ab und an ein paar Salzkörner auf die Wunde, wobei uns auf die letzten Meter dennoch fünf Team-Fouls angelastet wurden. Deren Freiwerfer verwandelten glücklicherweise nur die Hälfte, was ein kollektives Aufatmen sowie einen verdienten Sieg zur Folge hatte. Großer Dank gebührt dabei der meist konsequenten Verteidigung sowie gehorsamen Umsetzung von Coach Franks Taktikumstellung gegen Schluss.


Coach: Holger und Frank
Kampfgericht: Heimmannschaft
Viertelergebnisse: 14:12, 2:11, 15:18, 12:10
Team Freiwürfe: CONO 4/12 = 33 %, Gegner 45 %
Dreier: CONO: 3 (Chistos 2, Flo), Gegner: 3
Team-Fouls: CONO 22; Gegner: 12
Fouls pro Spieler: 2,8 ; Gegner: 1,2
Fouls: 5: Flo (36.), Virgis (37.); 4: Matthew, Franky; 3: Christos; 2: Ronny; 1: Mario, 0: Frank
Stationen: 4:11 (7.), 14:21 (14.), 18:36 (25.), 35:49 (35.)
Durchschnitt Korbpunkte: CONO 6,4 ; Gegner: 4,3
Korbpunkte: Christos 16 ( 2/3 FW = 67 %), Matthew 10 (0/2 FW = 0 %), Franky 9 (1/5 FW = 20 %), Ronny 7 (1/2 FW = 50 %), Flo 7, Virgis 2, Mario 0, Frank