Basketball Trainingszeiten Herren

Herren
Di. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 2

Senioren Ü35 (Jahrgang 1982 und älter)
Do. 20.00h – 21.30h, CoBZ Halle 1

Freizeitgruppe

Di. 20.00h – 21.30 h,

MÜKO (Halle Münzelkoppel, Barenkrug 16)

 

 

 

 

 

CoBZ = Condor Basketball Zentrum,

Berner Heerweg 186

 

 

Basketball Trainingszeiten Weiblich

1. Damen
Mo. 20.15h – 21.45h
BERN (An der Berner Au 12)

Mi. 20.00h – 21.45h
HERM (gr. Halle Hermelinweg)

2. Damen

Mo. 18.45h – 20.15h, BERN (Berner Au 12)

Mi. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2

W14 (Jahrgang 2004 und jünger)

Mo. 17.15h – 18.45h, BERN

Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ Halle 1

 

Basketball Trainingszeiten Jugend männlich

M10 (Jahrgang 2008 und jünger)
Mi.  16.00h – 17.00h, CoBZ Hallen 1und 2

und bei der M12

M12 (Jahrgang 2006 + 2007)
Mo. 16.00h – 17.15h, BERN (Berner Au 12)
Mi.  17.00h – 18.30h, CoBZ  Halle 1

M14 (Jahrgang 2004 + 2005)
Mo. 17.00h – 18.30h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi. 17.00h – 19.00h, CoBZ Halle 2

M16 (Jahrgang 2002 + 2003)
Mo. 18.30h – 20.00h, CoBZ Hallen 1 und 2
Mi.  17.00h – 19.00h, BERN

M18 (Jahrgang 2000 + 2001)
Di.  18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2
Do. 18.30h – 20.00h, CoBZ Halle 2 
 



U12 - Spiegel: Erster Spieltag mit einem Teilerfolg

Geschrieben von Kai Kalippke, MTVL

Am ersten Spieltag unserer U12 wurde sehr schnell deutlich, dass die MTVer ordentlich von ihren Gegnern beeindruckt waren. Durch den Ausfall aller Spieler des Jahrgangs 2006 traten wir mit 9 Spielern des jüngeren Jahrgangs (2007) an, die teilweise ihr erstes Spiel spielten. Die Teams der Gegner hingegen bestanden überwiegend aus älteren Spielern mit Spielerfahrung, die ihre körperliche Überlegenheit nutzten.

SC Condor – U12 61:6 (29:0)
Condor war vom Sprungball an überlegen. Die U12er waren sehr nervös, was sich daran zeigte, dass sie in der Verteidigung noch sehr unorganisiert waren. Condor kam häufig frei zum Korb und konnte auch bei verworfen Bällen viele Rebounds einsammeln, um dann zu punkten.
Im Spiel nach vorne gelang noch nicht viel, auch weil die Gegner fast durchgehend mit zwei Spielern gegen den ballführenden Spieler verteidigt haben, was in der U12 so eigentlich nicht gestattet ist.
Dennoch ließen unsere Spieler den Kopf nicht hängen und in der zweiten Hälfte konnten wir uns immer wieder befreien und kamen auch zu unseren ersten Punkten.