Begegnung in Bewegung – ein Bewegungsangebot in der Flüchtlingsunterkunft Farmsen II

Gemeinsam mit Niku Schlichting und Jürgen Fahs von fördern und wohnen haben wir vom SC Condor dann überlegt wie man einen richtigen Bewegungsraum daraus machen kann. Wo wenig Platz ist, geht man bekanntlich „die Wände hoch“, so lag es nahe, mehr Bewegungsfläche durch den Bau einer  Kletterwand zu schaffen. 

Stefan, Zimmermann, Möbeltischler und Bogenbauer aus dem Wendland erklärte sich bereit, die Wand umsonst zu bauen und durch eine Reportage bei NDR Info fand sich auch eine Spenderin für das Material. Dann ging alles ganz schnell. Vom SC Condor wurde ein neuer Teppich verlegt, Stefan baute eine ganz tolle Kletterwand, für klein und groß  und durch das Engagement eines Hausmeisters von  fördern und wohnen wurden Matten, Bänke, Kästen und sogar eine Weichbodenmatte vom Gymnasium Farmsen gespendet .Ein Trampolin vom SC Condor kam dazu.

Jetzt können sich die Kinder beim Klettern, Trampolinspringen und Toben ausprobieren und lernen nebenbei ein faires und sportliches Miteinander. Ball und Bewegungsspiele aus der Psychomotorik runden das Angebot ab. Dies gibt es seit Ende des letzten Jahres und mit der Fertigstellung des Raumes im Januar, erfreut es sich einer regen Beteiligung der Kinder. Mindestens zwanzig Kinder kommen immer vorbei und Gabi freut sich, dass sie Unterstützung von Cindy bekommen hat.

Cindy hat seit ihrem Abi viel Zeit und Lust sich zu engagieren, im neuen Bewegungsraum bei fördern und wohnen und dem Bewegungsangebot vom SC Condor.

                                                                                                                                                                                                                                     Gabi Kruber / Kiki Philipp

 

IMG_9090.JPG    IMG_9092.JPG    IMG_9105.JPG