TT Trainingszeiten - Jugend

Mittwoch
17.00 – 19.00 Uhr
Karl-Schneider Halle (VHS) Berner Heerweg 183a

 

Freitag
17.00 – 19.00 Uhr
Halle katholische Schule, Rahlstedter Weg 17, Zugang über den Schulhof

TT Trainingszeiten - Erwachsene

Montag
18.00 – 20.30/21:45 Uhr im wöchentlichen Wechsel mit den Handballern
Große Halle Hermelinweg 

Dienstag
19.00 – 21.45 Uhr
Halle kath. Schule, Rahlstedter Weg 17, Zugang über den Schulhof

Mittwoch
19:00 – 21.45 Uhr - Punktspielzeit
Karl-Schneider-Halle (VHS), Berner Heerweg 183a

Donnerstags
19.00 - 21.45 Uhr - Punktspielzeit
Karl-Schneider-Halle (VHS), Berner Heerweg 183a

Freitag
19.00 - 21.45 Uhr
Halle kath. Schule, Rahlstedter Weg 17, Zugang über den Schulhof

TT Vereinsmeisterschaft

Im letzten Viertelfinale standen sich Spartenleiter Patrick Collier und Vize Jörg van Kann gegenüber. Hier gelang Patrick beim 3:1 der einzige Sieg eines Gruppenzweiten über einen Gruppenersten. Im Halbfinale stand Patrick dann mit Stefan L. einem übermächtigen Gegner gegenüber. Obwohl Patrick stark spielte, reichte es beim 0:3 nicht zu einem Satzgewinn. Im anderen Halbfinale standen sich Stefan K. und Arne gegenüber. Dies wäre in den letzten Jahren das Finale gewesen und beide kämpften um alles. Am Ende setzte sich Arne knapp mit 3:2 durch. Im Finale zeigte Stefan L. mit seinem variantenreichen Offensivspiel Arne, dass es heute nur einen Vereinsmeister geben kann und gewann erneut 3:0. Einen herzlichen Glückwunsch an den Vereinsmeister Stefan Luttermann mit überragenden 9:0 Sätzen in der KO-Phase, der somit seinen Titeln aus früheren Condor Jahren einen weiteren hinzufügte.

Im Doppel trafen die beiden Stefans im Halbfinale auf Rüdiger Bresien und Martin Reinwald. Rudi und Martin spielten wie auch in der Gruppe schon stark und hielten jeden Satz lange offen, aber es gelang ihnen nicht einen zu gewinnen. Im zweiten Halbfinale besiegte Arne mit Nicolas Karg das Doppel Benjamin Ehlies/Marcus Schawaller, die das Kunststück fertiggebracht hatten, als nicht eingespieltes Doppel ins Halbfinale zu kommen, ebenfalls 3:0. Das Finale bestritten somit nicht unerwartet die ersten beiden Doppel der ersten Herren. Es gelang dem zweiten Doppel, Arne und Nico, in den ersten beiden Sätzen die Stefans aus dem Spiel zu nehmen und so gingen sie etwas überraschend mit 2:0 in Führung. Danach fanden die Stefans besser zu ihrem Spiel und es gelang ihnen tatsächlich das Spiel noch zu drehen und mit 3:2 Vereinsmeister zu werden. Somit konnte Stefan K. seinen Doppeltitel verteidigen und Stefan L. holte sich das Double.
Eine Damenkonkurrenz fand dieses Jahr leider nicht statt, hoffentlich ändert sich dies im nächsten Jahr wieder. Es herrschte trotzdem gute Stimmung und zahlreiche Mitglieder hatten sehr großzügig Getränke und Kuchen mitgebracht, so dass die Vereinsmeisterschaft sehr gelungen war.